Mitte des Westens – Salt Lake City

Salt Lake City in Utah ist die größte Stadt zwischen Las Vegas und Denver und zeigt sich dem Besucher als wohlhabend und herausgeputzt. Die Innenstadt wird vom Temple Square beherrscht, der Privatbesitz der Mormonen ist. Rund 50 Prozent der Einwohner gehören der “Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage” an (in ganz Utah sind es 75 %).

Salt Lake City

SIEGEL VON SALT LAKE CITY

Der Tempel ist für Besucher geschlossen, aber Tabernacle (eine aus Holz errichtete Musikhalle mit Superakustik), die Besucherzentren und die Parkanlagen sind frei zugänglich. Im höchsten Gebäude der Stadt, dem Church Office Buildung, hat die Hauptverwaltung der Mormonen ihren Sitz. Über 3.000 Menschen versorgen mit ihrer Tätigkeit von hier aus mehr als 14 Millionen Mormonen in der ganzen Welt. Vom 26. Stock hat man einen tollen Blick auf die Stadt. Eine gute Aussicht kann man auch vom hoch über der Stadt gelegenen State Capitol genießen. 

Wenn es die Zeit zulässt, sollte man sich The Gateway ansehen. Der ehemalige Bahnhof und vor allem die dahinter liegenden Gleisanlagen wurden fantasievoll zu einer riesigen Shopping Mall mit hunderten von Geschäften umgebaut.