Florida
Florida

Florida der Sonne wegen

FloridaWelche Ziele steuern die Deutschen in den USA am liebsten an? Es fallen fast immer die gleichen Namen: New York, Kalifornien, Las Vegas – und Florida. Der “Sunshine State“, wie sich Florida amtlich nennt, lockt auch im Winter (fast immer) mit Temperaturen von über 20 Grad. Der Bundesstaat weist mit Orlando, Miami, Fort Lauderdale und Tampa dicht gedrängt vier internationale Großflughäfen auf – hinzu kommen noch die Flughäfen von Fort Myers und West Palm Beach. Das ist mehr, als jeder andere Bundesstaat zu bieten hat.

Wer die Einsamkeit der Rocky Mountains oder die Weite von Kalifornien liebt (den Großraum von Los Angeles lassen wir mal außen vor), hat sich mit Florida definitiv das falsche Reiseziel ausgesucht. Florida ist voll, sehr voll – auf 21 Millionen Einwohner kamen im Jahr 2018 126 Millionen Touristen, Tendenz steigend. Dazu tragen neben der Sonne natürlich die Mega-Vergnügungsparks Walt Disney World (mit jährlich über 50 Millionen Besuchern) und Seaworld in Orlando oder die Busch Gardens in Tampa bei. Die Vergnügungsparks werden Sie auf unserer Rundreise vermissen – zu laut, zu teuer, zu voll. Und außerdem wird uns schon beim Autoscooter schlecht.

Ansonsten aber laden wir Sie zu einer tollen Florida-Rundfahrt ein, die ihren Ausgangspunkt am internationalen Flughafen von Miami nimmt. Nach einer Übernachtung in Homestead geht es über die sogenannten “Keys” nach Key West, dem südlichsten Punkt des kontinentalen Festlandes der Vereinigten Staaten. Das Städtchen ist schrill, bunt und äußerst sehenswert – die drei Stunden Inselhopping sollten Sie sich auf jeden Fall gönnen.

Absolutes Highlight der nächsten Tage ist der Everglades National Park. Im südlichen Teil des Parks warten abwechslungsreiche Trails (und der erste Alligator) auf den Besucher; richtig spannend wird es im Shark Valley am Tamiami Highway. Hier können Sie Fahrräder leihen und auf einem 24 Kilometer langen Rundkurs die gewaltigen Alligatoren aus wenigen Metern Entfernung fotografieren. Manchmal liegen die Tiere mitten auf dem Weg – gruselig, aber toll.

Über Ochopee (mit dem kleinsten Postamt der USA) und Everglades City geht es nach Naples, der Stadt der Reichen und Superreichen. Ab jetzt führt uns der Weg nach Norden, immer an der Westküste entlang, über Bonita Beach und Fort Myers Beach nach Fort Myers, wo man sich unbedingt die Edison and Ford Winter Estates ansehen sollte. Nächstes Ziel ist das Cà d’Zan in Sarasota, ein mediterranes Anwesen des Zirkusmagnaten John Ringling.

Zeit sollte man auch in den beiden Städten Tampa (Tampa Bay Hotel, Ybor City) und St. Petersburg (Dali-Museum) einplanen, bevor es über die griechische Schwammtaucherstadt Tarpon Springs weiter nordwärts geht. Jetzt endlich verlassen wir den Ballungsraum des südlichen Floridas, und über die beiden sehenswerten State Parks Homosassa Springs Wildlife und Wakulla Springs erreichen wir schließlich die Hauptstadt von Florida, Tallahassee, mit ihrem schneeweißen State Capitol.

So, jetzt geht es also einmal von links nach rechts. Die Millionenstadt Jacksonville schenken wir uns, stattdessen statten wir der Universitätsstadt Gainesville, der Heimat der Florida Gators, einen Besuch ab. Danach erreichen wir mit der kleinen Touristenhochburg St. Augustine die Ostküste. Der folgende Streckenabschnitt führt uns wieder nach Süden, rund 300 Kilometer Strand mit so klangvollen Namen wie Daytona Beach, Palm Beach, Boca Raton oder Fort Lauderdale. Nur Orlando – etwas im Landesinneren gelegen – lassen wir aus bekannten Gründen aus. Ein letztes Highlight folgt mit dem Kennedy Space Center in Cape Canaveral, dem Zentrum der US-amerikanischen Raumfahrt.

Die letzten vier Nächte verbringen wir in Miami Beach. Eigentlich sind wir für diese Stadt, in der von mittags bis spät nach Mitternacht Partystimmung herrscht, zu alt – aber man sollte ja (fast) alles mal mitgemacht haben. Tagesausflüge nach Downtown Miami und in seine abwechslungsreichen Stadtteile (Bayfront, Design District, Little Havana, Coconut Grove) runden unsere Florida-Rundreise ab.

Google Maps

Streckenführung

TagVonNachWegstrecke
1. TagMiami Airport (MIA)Homestead035 m / 055 km
2. TagHomesteadKey West130 m / 210 km
3. TagKey WestHomestead130 m / 210 km
4. TagHomesteadEverglades (South)100 m / 160 km
5. TagHomesteadNaples170 m / 275 km
6. TagNaplesFort Myers050 m / 080 km
7. TagFort MyersTampa140 m / 225 km
8. TagTampa000 m / 000 km
9. TagTampaWeeki Wachee090 m / 145 km
10. TagWeeki WacheeTallahassee210 m / 340 km
11. TagTallahasseeGainesville160 m / 260 km
12. TagGainesvilleSt. Augustine090 m / 145 km
13. TagSt. AugustineTitusville170 m / 275 km
14. TagTitusvilleMiami Beach240 m / 385 km
15. TagMiami Beach000 m / 000 km
16. TagMiami Beach000 m / 000 km
17. TagMiami BeachMiami Airport (MIA)000 m / 000 km
Gesamtstrecke1.715 m / 2.765 km

Die Reise in Bildern